View job here

Für die Arbeitsgruppe Lichtverschmutzung und Ökophysiologie des IGB am Standort Berlin-Friedrichshagen am Müggelsee suchen wir zum 01.09.2021 eine*n wissenschaftliche*n Projektkoordinator*in befristet für zwei Jahre.

Zu besetzen ist eine Koordinationsstelle für das Projekt „Artenschutz durch umweltverträgliche Beleuchtung“ gefördert im Rahmen der Bundesinitiative für Biologische Vielfalt. In diesem Projekt werden die Auswirkungen eines neuen Straßenbeleuchtungsdesigns auf den Schutz von Insekten evaluiert. Die Stelle ist eine Kommunikationsschnittstelle zwischen den Projektpartner*innen, Bürgerwissenschaftler*innen, kommunaler Zusammenarbeit, politischen Akteuren und Fördergeldgebern. Angesiedelt in einer Internationalen Arbeitsgruppe mit hohem Engagement für Nachhaltigkeit, Umwelt und Soziales.

Ihre Aufgaben

  • Koordination der bürgerwissenschaftlichen Beteiligung
  • Strukturierung der Umweltbildung
  • Kommunikation zwischen den kommunalen Projektpartner*innen und Leuchtenherstellern
  • Kommunikation mit Behörden Koordination der externen Projekt-Evaluation
  • Weiterentwicklung von fachlichen bürgerwissenschaftlichen Methoden und Untersuchungen
  • Organisation der Projekttreffen und weiterer Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen von Fachpublikationen
  • Versenden von Informationsbroschüren und Ausstellungen
  • Berichtschreibung an den Projektträger
  • Unterstützung der Forschungskoordination Biodiversität

 

Ihr Profil

  • Master der Biologie, Ökologie, Gartenbau, Agrarwissenschaften oder vergleichbare berufliche Erfahrung
  • Mehrjährige Erfahrungen in der Naturpädagogik oder in bürgerwissenschaftlichen Projekten
  • Umfassende entomologische und ökologische wissenschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten auf Deutsch- und Englisch in Wort und Schrift
  • Hohes Maß an Selbstverantwortlichkeit, Flexibilität und Mobilität. Führerschein der Klasse 3
  • Wünschenswert: Kenntnisse über die Thematik Lichtverschmutzung

 

Unser Angebot

Wir bieten eine Projekt-Koordinationsstelle mit viel Abwechslung und eigenständige Entfaltungsmöglichkeiten vor allem im Bereich der Bürgerwissenschaften. Die Arbeit wird bereichert durch unsere interdisziplinäre Arbeitsgruppe und einem jungen, engagierten Projektteam. Der Arbeitsort wird überwiegend am Standort Müggelsee sein.

Die Stelle wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) vergütet. Es handelt sich um ein Vollzeitarbeitsverhältnis mit 39 Wochenstunden. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Sie ist auf 2 Jahre befristet. Bei Verlängerung des Projekts besteht die Möglichkeit der befristeten Weiterbeschäftigung.

Wir fördern Ihre berufliche Entwicklung durch Qualifikations- und Weiterbildungsangebote und unterstützen aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Für Bewerber*innen jeglichen Geschlechts besteht Gleichstellung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bis zum 30.07.2021 mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse/Referenzen) unter Angabe der Kennziffer 25/2021 ausschließlich über unsere Rekrutierungs- plattform unter: www.igb-berlin.de/stellenangebote.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Franz Hölker (hoelker@igb-berlin.de) oder Sibylle Schroer (schroer@igb-berlin.de) per E-Mail zur Verfügung.

 

„Forschen für die Zukunft unserer Gewässer“ ist der Leitspruch des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB). Das IGB ist das bundesweit größte und eines der international führenden Forschungszentren für Binnengewässer. Wir möchten die grundlegenden Prozesse in Gewässern und deren Lebensgemeinschaften verstehen. Unser Forschungswissen hilft, den globalen Umweltveränderungen zu begegnen und Maßnahmen für ein nachhaltiges Gewässermanagement zu entwickeln. Das IGB ist ein vielfältiger und inspirierender Ort zum Forschen und Arbeiten. Wir fördern die individuelle Weiterentwicklung auf jeder Karrierestufe und stehen für lebendigen Austausch und Zusammenarbeit. Mit über 350 Beschäftigten und Gästen aus aller Welt forschen wir an fünf Standorten in Berlin und am Stechlinsee (Brandenburg) und sind eng mit nationalen und internationalen Universitäten und Partnern vernetzt. Wir sind Teil der Leibniz-Gemeinschaft, die deutschlandweit 96 eigenständige öffentliche Forschungsinstitute aus vielen verschiedenen Disziplinen vereint. www.igb-berlin.de